Absurdistan macht seinem Namen alle Ehre

Absurde Zustände herrschen im Land der Deutschen. Jene, die ihrem Vaterland noch Treue erweisen, werden verfolgt und gejagt, aber jene, die Unfrieden stiften haben Narrenfreiheit.

Kriminelle Clans und Hunderttausende abgelehnte Asylbewerber treiben im Land der Deutschen ihr Unwesen. Unzivilisierte Migranten attackieren am laufenden Band die deutsche Bevölkerung und linksextreme Vaterlandsverräter rufen zur Jagd auf deutsche Patrioten auf.

Aber anstatt gegen dieses Unrecht vorzugehen, macht die Gestapo des Merkelregimes, Jagd auf Wort und Schrift:

„Razzia wegen Hasskommentaren: Polizei geht bundesweit gegen Hetze im Netz vor“

Während freie und böse Worte, Leib und Leben nicht verletzen, wird gegen jene, die den Landfrieden und Menschen verletzen, nicht so energisch vorgegangen. Was uns sagt, daß in Absurdistan gewaltig was nicht stimmt!

Es findet eine Hetzjagd auf Deutsche statt, das ist Rassismus pur!

Das Merkel-Regime bekämpft mit Hochdruck alle Deutschen, die noch zu Deutschland stehen und die Heimat der Deutschen erhalten möchten.

Alle Deutschen, die für die Erhaltung der deutschen Nation kämpfen, werden von den Regimemedien als „Rechtsextreme“ verleumdet und als „gefährliche Nazis“ an den Pranger gestellt.

Dieser Aktionstag diente vor allem dazu, Hass auf deutsche Patrioten in der Bevölkerung zu schüren und diese auszugrenzen. Was aufs Neue zeigt, daß Absurdistan von Volks- und Vaterlandsverrätern regiert wird, die Deutschland auf dem Gewissen haben.

Hausdurchsuchung beim Volkslehrer – die Zweite | AKTUELL