„Erbärmliche“ Zustände in deutschen Notaufnahmen

daily-nachrichten:

(…)

Auf einem Symposium in Berlin wurde ein besorgniserregendes Bild der Notaufnahmen in Deutschland gezeichnet.

Die Notsituation in den Notaufnahmen deutscher Krankenhäuser hält an. Das machte Thomas Fleischmann, Chefarzt der Zentralen Notaufnahme an der Imland Klinik Rendsburg, deutlich, der von „erbärmlichen“ Zuständen sprach. „Die Mehrzahl der Notauf­nahmen in Deutschland ist völlig überfüllt. Viele Patienten können wir nicht so versor­gen, wie wir es wollen“, sagte er auf einem wissenschaftlichen Symposium des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Berlin, berichtet das Ärzteblatt.

„Wir sind heute noch nicht einmal in der Lage, einen Norovirus unter Kontrolle zu be­kommen.“ Und wenn, wie vor zwei Jahren, eine große Grippewelle über das Land ziehe, werde das zu „einer Handlungsunfähigkeit“ in den Notaufnahmen führen. „Bei uns lagen damals Patienten 30 bis 40 Stunden in der Notaufnahme“, sagte er. „Manche Patienten mussten wir über zwei Bundesländer hinweg verlegen.“ Für ein Land wie Deutschland seien solche Zustände unwürdig.

Zudem gebe es einen „massiven Braindrain“ in den Notaufnahmen. „Wir haben eine Gene­ration von Ärzten in den Notaufnahmen verloren, die sagen: So wollen wir nicht mehr ar­beiten“, berichtete Fleischmann. Heute arbeiteten in den Notaufnahmen nur noch ältere Ärzte sowie junge Ärzte in Weiterbildung, „die in die Notaufnahmen gezwungen wurden“. Einen Facharztstandard gebe es in den Notaufnahmen nicht mehr. Und auch viele Stellen im pflegerischen Dienst seien unbesetzt.

Rückzug der Politik ist hochgefährlich

Fleischmann kritisierte, dass sich die Situation in den Notaufnahmen seit zehn Jahren ver­schlechtere. Und zehn Jahre sei dieser Entwicklung zugesehen worden. Im Dezember vergange­nen Jahres habe er allerdings Hoffnung geschöpft, als Bundesgesundheitsmi­nis­ter Jens Spahn (CDU) gesagt habe: „Die Güte eines Gesundheitssystems zeigt sich vor allem und besonders im Notfall.“ „Das fand ich toll“, sagte Fleischmann. Doch seit der Veröffentlichung eines Eckpunktepa­piers im Dezember 2018 sowie eines „Diskussionsentwurfs“ im Juli 2019 sei nichts mehr geschehen. In den vergangenen Wochen sei die Politik sogar „massiv zurückgerudert“, so Fleischmann. „Das ist hochgefährlich.“

Gesetzentwurf kommt noch dieses Jahr

Der Leiter der Abteilung „Gesundheitsversorgung, Kran­ken­ver­siche­rung“ im Bundesge­sund­heitsministerium (BMG), Joachim Becker, kündigte an, dass das BMG noch in diesem Jahr einen „überarbeiteten Entwurf“ präsentieren werde. Dem Ministerium sei es dabei wichtig, in der Notfallversorgung keine gut laufenden regionalen Strukturen zu zerstören.

„Uns geht es auch nicht darum, alles über einen Kamm zu scheren“, sagte Becker. „Im Ge­genteil: Wir wollen Strukturen, die gut laufen, nicht unterbinden, sondern wir wollen die Beteiligten in einen Prozess der gemeinsamen, vernetzten, koordinierten Entscheidungs­fin­dung bringen.“

Derzeit sehen die Pläne aus dem BMG unter anderem die Zusammenführung der ambu­lanten, stationären und rettungsdienstlichen Notfallversorgung vor. Dafür sollen gemein­sa­me Notfallleitstellen geschaffen werden, die rund um die Uhr sowohl über die Nummer 112 als auch über die 116117 des kassenärztlichen Bereitschaftsdienstes erreichbar sind.

An bestimmten Krankenhäusern soll es zudem Integrierte Notfallzentren (INZ) geben, in denen sowohl Klinik- als auch Vertragsärzte die Patienten im Nachgang einer qualifizier­ten Ersteinschätzung versorgen. Diese sollen von Krankenhäusern und Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) gemeinsam errichtet und betrieben werden.

600 Integrierte Notfallzentren reichen aus

„Wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung halten auch wir es für sinnvoll, dass es nicht in jedem Krankenhaus ein INZ gibt“, sagte Fleischmann. Er wünscht sich etwa 600 INZ in Deutschland, die eine Größenordnung haben, die auch medizinisch sinnvoll sei. „Es ist sowohl medizinisch als auch finanziell sinnvoll, weniger Notaufnahmen zu haben, die dafür größer sind“, betonte Fleischmann. „Denn wenn die Ressourcen auf weniger Zentren verteilt werden, wird das System effek­­tiver.“ In den Notaufnahmen gebe es so hohe Vorhaltekosten, dass die Versorgung von 2.000 Patienten genauso teuer sei wie die Versorgung von 12.000 Patienten.

(…) https://daily-nachrichten.de/erbaermliche-zustaende-in-deutschen-notaufnahmen/

 

 

Rund acht Millionen deutsche Kinder getötet

 

Massenmord im Mutterleib: Abtreibungen und der Schuldkult sind der wahre Holocaust

Vor zehn Jahren legte der Gesetzgeber zum letzten Mal Hand an den Paragrafen 218. Die Folgen sind katastrophal: Statt die Zahl der vorgeburtlichen Kindstötungen zu verringern, ermuntert der politisch-mediale Komplex immer mehr Frauen dazu abzutreiben. Im Zeitraum zwischen 1974 und 2004, wurden so rund acht Millionen deutsche Kinder getötet. Für diesen industriell betriebenen Massenmord, soll […]
https://www.anonymousnews.ru/2019/11/01/staatlicher-massenmord-im-mutterleib-abtreibungen-und-der-schuldkult-sind-der-wahre-holocaust/

 

Organisierter Missbrauch in Berlin: Kita-Kinder wurden Pädophilen zum Fraß vorgeworfen

Selbstmontage der Altparteien geht weiter: Dresden ruft den „Nazi-Notstand“ aus

Wien: Marsch der Patrioten

„Wir sind hier offen für mehr Flüchtlinge, ein Zahlenlimit gibt es für uns nicht“

Mann in Passau erstochen – Täter auf der Flucht

Messer-Mann löst Polizei-Einsatz im Ausländeramt aus

Junger Migrant soll 13-jähriges Mädchen vergewaltigt haben

Ein Dutzend junge Südländer treten auf zwei Männer ein

Clan-Chef nach Abschiebung wieder da und beantragt Asyl

Verfassungsschutz installiert Denunzianten-Hotline gegen Rechts

 

„Facebook ist die größte Kontrollmaschine der Welt!“ – Dennis Hack im Gespräch [DFP 51]

 

 

Busfahrer beginnen Warnstreik in Hessen

Klimapaket: Heizungsbauer erleiden Schäden in dreistelliger Millionen-Höhe

E-Auto-Batterien: Kurssturz bei Produzent Akasol

Deutsche Banken fordern Einführung eines programmierbaren Digital-Euro

Schweden lassen sich RFID-Chips unter die Haut setzen

 

Medien-Staatsvertrag bedroht „Alternative Medien“

 

 

EU-Interessengemeinschaft glaubt sie hätte Rechte

Dabei ist dieser nationalfeindliche Verein, von den europäischen Völkern niemals legitimiert worden.

Die EU-Interessengemeinschaft mischt sich in nationale Entscheidungen ein und droht souveränen Staaten.

 

So beabsichtigt das EU-Imperium, die Nationen Europas mit der laufenden Masseneinwanderung zu zersetzen, um den herbeigesehnten „Großstaat Europa“ leichter gründen zu können.

Deutschland gilt hierfür als Vorbild und Paradebeispiel.

Die deutsche Kultur und das deutsche Volk, kommen im Land der Deutschen, zunehmend in die Minderheit.

Unterschiedliche Kulturen und Völker werden für eine EU-Regierung vermischt.

Die europäischen Nationen werden ausgelöscht, wie Deutschland.

Die „EU“ und das Merkelregime, müssen weg! Sonst werden sich die Nationen Europas vor ihrem Untergang nicht retten können.

 

HALTET STAND! Widerstands-App ONLINE!

 

Eine Nationalversammlung ist das Sprachrohr des Volkes

Wissen über unsere Heimat um im Einklang mit der Natur leben

Vollkommen irre: CO2-Grenzsteuer für die „Klimafestung Europa“

Afrika setzt voll auf die Kohlekraft

Ausländerkriminalität, Gewalt, Vergewaltigung

 

Merkel-Regime manipuliert Kinder über TV-Propaganda

Die Merkel-BRD tritt in die Fußstapfen der Regime Hitlers und Honeckers.

ZDF-Kindersendung „logo!“ erklärt „warum die AfD unbeliebt ist“

UNGLAUBLICH – STAATSPROPAGANDA FÜR KLEINSTKINDER!

 

42-jähriger Afghane begrapscht 15-jährige Schülerin am Bahnhof

Mann von Südländern vor U8 gestoßen und getötet

Junge Frau durch Ausländer in Köln-Deutz vergewaltigt

Brutale Messerattacke durch dunkelhaarige „junge Männer“

„Jugendlicher“ schlägt und tritt Helferin in Stadtbahn brutal

Clan-Randale im Krankenhaus

Wie die Polizei beim Axt-Mord das Volk erzieht

EXTREM! Altmaiers HORROR-STURZ in Relation!

Alarm! Es geht wieder los: Neuer Asyl-Tsunami bahnt sich Weg Richtung Deutschland

Bundeskabinett beschließt Maßnahmenpaket zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität

WAHLKLATSCHE – CDU, Merkel, Akk und SPD abgewählt!

Der größte Steuerbetrug der Geschichte – CUM EX (Interview mit Dr. Gerhard Schick)

Gas, Ukraine, Nato: Worüber Putin und Orbán gesprochen haben

 

Merkel-Regime treibt Bürgerkrieg in Mitteldeutschland voran

Das Merkel-Regime will Mitteldeutschland mit Migranten und Volksverrätern fluten.

„Wenn man den Wähler nicht erziehen kann, dann muss man das Wahlvolk halt austauschen oder in eine Minderheit bringen! So stellen sich das die Medien und die Politik vor?!“

WEGEN AfD ERFOLG – BESIEDELUNG MITTEL UND OSTEN DEUTSCHLANDS!

 

Bundespressekonferenz: Björn Höcke wirft Medien „systematisches Mobbing“ vor

Angebliches Gerichtsurteil existiert nicht

Montag für Meinungsfreiheit

 

Fettleibiger CDU Lobbyist stürzt von der Bühne

 

Junge Frau durch Ausländer in Köln-Deutz vergewaltigt

Afrikaner schlägt und tritt auf junge Mädchen ein – Helfer verhaftet

Südländer zerrt 10-jähriges Mädchen ins Gebüsch und zieht es aus

Botschaftsmitarbeiter verkauft Visa-Unterlagen an Clan

„Migrationsdruck aus allen Himmelsrichtungen“: Seehofer will künftig an EU-Außengrenzen abschieben

Trump an Deutschland, Frankreich und England: Können IS-Kämpfer direkt an euren Grenzen freilassen

 

Krise im Welthandel als Zeichen für das Scheitern des Globalismus | ET im Fokus

 

 

Ab 58 Jahren wird nicht mehr gezählt: 370.000 Personen fallen aus Arbeitslosenstatistik

Während Deutschen wohl der Ruin droht: Darum entscheidet sich nun Russland für keine CO2-Steuer

Britisches Parlament stimmt für Neuwahl am 12. Dezember

Kongo und Burkina Faso: Beseitigung unbequemer Hoffnungsträger