Schengen-System und Massenmigration sind Brutstätten der Kriminalität

Erst wenn den Menschen wieder bewußt wird, daß Landesgrenzen auch dem Schutz ihres Landes dienen, erst dann werden die katastrophalen Zustände ein Ende haben.

Solange den Menschen einfaches Reisen in europäische Nachbarländer wichtiger ist, wie ihre persönliche und die nationale Sicherheit, solange wird es keinen Friede im Lande geben.

Solange es viele Menschen gibt, die glauben, man könnte stark unterschiedliche Kulturen und Traditionen verschiedener Völker in einem Land existieren lassen, solange wird es Unfrieden geben.

Erst wenn den Menschen bewußt wird, daß sie sich von zwiespältigen Kräften an der Nase herumführen lassen, und erst wenn die Menschen diese Kräfte aus ihrem Leben verbannen, erst dann werden wieder normale Zustände herrschen.

Merkels kriminelle Wandlung von 2000 bis heute

Krebsgeschwür Parteien

 

Macron: „Das Schengen-System funktioniert nicht mehr“

Macrons Rede ans Volk: Viel Eigenlob, wenig konkretes

Das werden euch die Mainstream-Medien niemals zeigen!

Rumänen-Clans auf Beutezug in Deutschland: Wenige Stunden Arbeit, Tausende Euro Sozialleistungen

Die große Flucht… 300.000 Illegale fliehen nach Norden

Studie: Jeder zweite Deutsche steht Asylbewerbern inzwischen ablehnend gegenüber

Dunkelhäutiger fällt in Tübingen über 31-jährige Frau her

„Hasse alle deutschen Weiber“: Migrant belästigt, bespuckt und verprügelt Frauen

Dunkelhäutiger will Sex mit 73-jähriger Gassigängerin

Skandal-Urteil in Aachen: Flüchtlinge dürfen auch weiterhin lügen – Falschangaben nicht strafbar

Saudi-Arabien im Blutrausch: Der beste Freund Merkels köpft und kreuzigt Menschen im Akkord

Muslimische Ärztin stellt „medizinische Innovation“ vor: Neues Zäpfchen soll Homosexualität heilen

Elektroautos belasten Klima mehr als ein Diesel: Hans-Werner Sinn verteidigt Studie zu E-Autos

Snowden: Dies ist erst der Anfang

RT Exklusiv: Assange über die geheime Welt der US-Regierung

Charles Krüger …meine Anfänge!