Die „EU“ sabotiert die Informationsfreiheit

„EU-Staaten stimmen Upload-Filtern zu“

 

Die Urheberrechtsreform der EU, ist so illegal wie die „EU“ selbst – die von den Mitgliedsländern nie über Volksentscheide legitimiert wurde.

Die „EU“ sabotiert und beschneidet mit ihrer illegalen Urheberrechtsreform die Informationsfreiheit. Die geplante Zensur auf YouTube, ist ein Eingriff in die Informations-  und Meinungsfreiheit, sowie in die Privatsphäre der Menschen.

„Urheberrechtsreform“ – Wer im Internet publiziert, veröffentlicht sein Werk im World Wide Web. Wenn er sein Werk im Netz nicht verschlüsselt, opfert er automatisch den Anspruch auf sein Werk – das Urheberrecht. Da er es in einem rechtsfreien Raum zur Verbreitung freigibt, auf den niemand Anspruch hat – weil dieser niemandem gehört.

Außerdem plant man mit dem Leistungsschutzrecht, daß Nachrichten-Suchmaschinen wie Google News für das Anzeigen von Artikelausschnitten künftig Geld an Verlage zahlen müssen.

Die untergehende BRD-Propaganda-Verlagsbranche begrüßt das totalitäre Vorgehen natürlich, um sich über Wasser halten zu können.

Dabei sollte die BRD-Verlagsbranche doch froh sein, daß die Suchmaschinen jene Propaganda verbreiten. Wenn sie eine Verbreitung im Web nicht wünschen, dürfen sie ihre Nachrichten nicht im Internet veröffentlichen. So einfach ist das.

Wiederum ist ein Eingriff von Suchmaschinen-Anbietern in die Suchmaschinen-Ergebnisse, ein Eingriff ins freie Internet und ein Angriff auf die Informations- und Meinungsfreiheit.

Es ist eine Oberfrechheit, Nachrichten zu zensieren – dieses totalitäre Vorgehen ist das Markenzeichen eines Regimes.

Obendrein ist es auch eine Frechheit, aus Nachrichten Geld zu machen. Aktuelle Informationen zum Weltgeschehen müssen den Menschen kostenfrei zur Verfügung stehen.

Nachrichten bleiben unantastbar!

Egal ob diese in Massen von einem Imperium oder von unabhängigen Medien verbreitet werden, niemand hat das Recht seine Nachrichten als unbestreitbare Informationen der Bevölkerung aufzuzwingen. Niemand hat das Recht, das Recht über die Medien, für sich zu beanspruchen. Nachrichten sind Informationen von Menschen, an Menschen.

Meinungsvielheit und Redefreiheit sind unter den Menschen zu achten!

Meinungsvielheit und Redefreiheit werden heutzutage durch große Medienhäuser und Internetdienstleister im Auftrag der Politik unterdrückt, diverse politische Ideologien werden als unantastbar dargestellt und wer nicht deren Meinung ist, wird diffamiert oder ignoriert. Dies ist ein Angriff auf die Freiheit und Würde der Menschheit. Einer Menschheit, der zunehmend bewusst wird, daß die herrschende Politik über große Medienhäuser ein böses Spiel mit den Menschen treibt.

 

news +++

Putin gibt Gefahr für Abschalten Russlands vom globalen Internet zu

„Nur zehn Flugminuten bis Moskau“: Putin warnt vor US-Raketen in Europa

 

Putin zu Mittelstreckenraketen: Moskau will solche Raketen nicht als Erstes in Europa stationieren

 

Putin in Rede zur Lage der Nation: „Russland droht niemandem“

Putin in Rede zur Lage der Nation: „Russland wird immer ein souveräner Staat sein.“

Erst auf Balkan, dann vor Berlin: US Air Force bekämpft die Sowjets – nicht die Nazis

 

Warum Trump IS-Kämpfer in die Herkunftsländer zurück schicken will! NATO-Medien verschweigen das

 

Nazi EU – De EU is totalitair

Die feuchten Träume von Maas und Schulz

Darmstadt-Dieburg: Deutsche Mindestlohnempfänger müssen Ausländern die Wohnung bezahlen

Zu wenig Einkommen: Jeder dritte Deutsche verfügt über keinerlei Rücklagen

Marseille: Mann sticht wahllos auf Passanten ein – Polizei tötet Angreifer