Gemeinsame Schulden in der EU kommen +++ BRD stockt Panzertruppe gegen Russland auf

 

Frieden und Geld sind bald weg. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet:

„Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen verstärkt wegen der verschlechterten Sicherheitslage die Panzertruppe. Ab 2019 solle im baden-württembergischen Hardheim ein neues Panzer-Bataillon aufgestellt werden, kündigte die Ministerin am Donnerstag bei einem Besuch in Munster an. Nach früheren Planungen sollte der Standort in der Nähe von Würzburg geschlossen werden. Bisher verfügt die Bundeswehr über fünf Panzer-Bataillone mit jeweils 44 Kampfpanzern des Typs Leopard 2. Zuvor war die Panzertruppe viele Jahre lang drastisch reduziert worden. Während des Kalten Krieges in den 80er Jahren besaß die Bundeswehr noch über 4600 Kampfpanzer. Künftig soll die Zahl wieder auf über 300 wachsen, etwa hundert mehr als auf dem Höhepunkt des Sparkurses beschlossen. Russland hatte 2014 die ukrainische Halbinsel Krim annektiert, im gleichen Jahr brachten prorussische Separatisten die Ostukraine unter ihre Kontrolle (…)
https://de.reuters.com/article/deutschland-verteidigung-panzer-idDEKBN1O51WH

 

 

kenfm:

EU-Finanzminister bereiten sich auf Bankzusammenbrüche vor

 

Ein Kommentar von Ernst Wolff:

„Die Finanzminister der Euro-Staaten haben sich Anfang der Woche in Brüssel getroffen. Auf der Tagesordnung standen ein gemeinsamer Eurozonen-Haushalt, eine Finanztransaktions- und eine Digitalsteuer, sowie Italiens Defizit und der Euro-Rettungsschirm. Vor dem Hintergrund der sich verschärfenden Krise im europäischen Finanzsystem und der immer deutlicher zutage tretenden Zerfallstendenzen der EU war von vornherein klar, dass nur ein Thema im Mittelpunkt stehen konnte: der Euro-Rettungsschirm (…)
https://kenfm.de/tagesdosis-8-12-2018-eu-finanzminister-bereiten-sich-auf-bankzusammenbrueche-vor/