Wenn die Deutschen wüssten, was sie für eine Macht haben

 

Der legale Weg in ein souveränes Deutschland

 

 

 

 

 

GG – Art 5(1):

„Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

 

1. Aufstellung einer Volksregierung über Volksentscheide, auf der Grundlage des Selbstbestimmungsrechts der Völker

 

“ Artikel 1 (1) Alle Völker haben das Recht auf Selbstbestimmung. Kraft dieses Rechts entscheiden sie frei über ihren politischen Status und gestalten in Freiheit ihre wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung. (2) Alle Völker können für ihre eigenen Zwecke frei über ihre natürlichen Reichtümer und Mittel verfügen, unbeschadet aller Verpflichtungen, die aus der internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit auf der Grundlage des gegenseitigen Wohles sowie aus dem Völkerrecht erwachsen. In keinem Fall darf ein Volk seiner eigenen Existenzmittel beraubt werden. (3) Die Vertragsstaaten, einschließlich der Staaten, die für die Verwaltung von Gebieten ohne Selbstregierung und von Treuhand gebieten verantwortlich sind, haben entsprechend den Bestimmungen der Charta der Vereinten Nationen die Verwirklichung des Rechts auf Selbstbestimmung zu fördern und dieses Recht zu achten.“

und GG – Art. 25:

 

„Die allgemeinen Regeln des Völkerrechtes sind Bestandteil des Bundesrechtes. Sie gehen den Gesetzen vor und erzeugen Rechte und Pflichten unmittelbar für die Bewohner des Bundesgebietes.“

 

2. Volksabstimmung über eine Verfassung für Deutschland, siehe GG – Art. 146:

 

„Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

 

3. Landesweite Volksentscheide zu allen wichtigen Beschlüssen!

 

Empfehlungen für ein freiheitliches, friedliches und gerechtes Deutschland, zum Wohle des deutschen Volkes, in Freundschaft mit anderen Ländern

 

1. Trennung von der EU, der Nato und dem Euro. Währungsreform – Wiedereinführung der D-Mark.

2. Deutsche Staats-Banken, Verstaatlichung von öffentlichen Einrichtungen und Versorgungszentren, wie Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime.

3. Die durchschnittliche Wochenarbeitszeit wird dank Deutschlandreform nur noch 30 Stunden betragen. Einheitliche zufriedenstellende Rentengelder für alle Deutschen ab dem 60. Lebensjahr.

4. Der deutsche Arbeiter braucht nicht mehr wie 25% von seinem Gehalt für Steuern und Abgaben aufbringen.

5. Ausreichendes Grundeinkommen für kranke und sozialschwache Menschen. Menschenwürdige soziale Unterstützung für alle Arbeits- und Obdachlosen.

6. Monatliches Elterngeld von 1000 D-Mark (Kind/er bis 18. LJ) für Familien unter einem Haushaltsnettoeinkommen von unter 5000 D-Mark. Alleinerziehende erhalten zusätzlich 3000 D-Mark bis 7. LJ Kind/er.

7. Förderung von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Konzerne in Schranken, sowie Verbot von Zeitarbeitsfirmen.

8. Ende der Masseneinwanderung. Sicherung der deutschen Grenzen – inkl. Grenzkontrollen. Abschiebung aller kriminellen und arbeitsunwilligen Einwanderer.

9. Förderung des Weltfriedens und Hilfe beim Aufbau von Wohlstand in schwachen Ländern. Nur noch Kindern und Frauen aus Kriegsgebieten, sowie politisch verfolgten männlichen Flüchtlingen, wird in Deutschland vorübergehend Unterschlupf gewährt.

10. Die aus Polen vertriebenen deutschen Familien werden finanziell entschädigt. Eine Volksabstimmung über die deutschen Ostgebiete, bleibt dem deutschen Volk offen.

11. Abzug des Fremdmilitärs und keine Kriegseinsätze deutscher Soldaten im Ausland. Beseitigung sämtlicher US-Nuklearwaffen von deutschen Boden.

12. Die Wehrpflicht bleibt abgeschafft, eine Berufsarmee zur Landesverteidigung ist völlig ausreichend. Ein soziales oder ökologisches Jahr für alle Jugendlichen ist angebracht.

13. Abschaffung der Schulpflicht – Eltern haben die Möglichkeit ihre Kinder zu Hause zu unterrichten. Schulkinder werden nach ihrer Berufung gefördert. Schaffung öffentlicher Kinder- und Jugend-Freizeitangebote.

14. Ausbau der deutschen Infrastruktur – inkl. Förderung von kleinen Lebensmittelgeschäften in Wohngebietsnähe. Wiederherstellung regionaler Versorgung. Sanierung von Häusern, Straßen und Schienen. Wiederbelebung des Schienennah- und Güterverkehrs, um den Autowahn einzudämmen – der Mensch, Tier und Natur schädigt.

15. Rauchen in Fernzügen, Gaststätten und anderen öffentlichen Gebäuden ist wieder gestattet. Nötigende, raucherfeindliche Aufdrucke auf Tabakwaren sind zu unterlassen.

16. Verbot von genmanipulierten- und pestizidbelasteten Nahrungsmitteln – inkl. Verbot von Gentechnik und Pestiziden in der Landwirtschaft. Förderung einer regionalen natürlichen Landwirtschaft.

17. Kostenlose medizinische Grundversorgung für alle. Förderung von gesunder Ernährung und von Naturmedizin – Pharmariesen in Grenzen. Verbot von gesundheitsschädigenden Mikrowellen und Smartphones.

18. Ausweitung von Naturschutzgebieten und starke Kontrolle bei Wald-Kahlschlag. Ausstieg aus der Atomkraft – Nutzung von umweltfreundlicher und freier Energie.

19. Eingrenzung der Massentierhaltung, Verstärkung einer artgerechten Nutztierhaltung und Verbot von unwürdigen Tierversuchen.

20. Das alles ist am leichtesten umzusetzen über die Verfassunggebende Versammlung Deutschland.

 

 



Kategorien:Willkommen in der Realität